Verlängerung der Pflanzsaison

Auch die beste Projektplanung kann durch ungünstige Witterungsbedingungen oder andere unvorhergesehene Umstände umgeworfen werden, sodass die Bäume nicht vor dem Knospenaustrieb gepflanzt werden. Mit Hilfe von Kokosballen kann die Pflanzsaison verlängert werden.

Ganzjährige Pflanzung
Die Kokosballen-Methode wurde vor einigen Jahren entwickelt. Kurz vor dem Ende der Pflanzsaison werden die Bäume gerodet, woraufhin die Ballen mit einer Matte umwickelt werden, die aus zwei Lagen Kokosfasern mit einer Zwischenschicht aus biologisch abbaubarem Kunststoff aufgebaut ist. So werden die Bäume zeitweise auf dem Kokosfeld abgestellt, wo sie mit Hilfe eines Tropfsystem mit Wasser und Nährstoffen versorgt werden. Dadurch haben die feinen Haarwurzeln die Möglichkeit, in die inneren Kokosfasern hineinzuwachsen. Diese Methode bietet beispielsweise im Vergleich zum ,Springring’-Verfahren den Vorteil, dass die Bäume nicht erst im Medium weiterwurzeln zu brauchen, da ja schon ein kompakter Ballen anwesend ist. Dadurch können die Bäume zu jedem gewünschten Zeitpunkt gepflanzt werden, sodass die Verzögerung (und damit auch die Kostenüberschreitung!) in Grenzen gehalten werden kann. Die Bäume können im Auftrag mit einem Kokosballen versehen werden; nehmen Sie dazu rechtzeitig Kontakt mit dem Verkaufsteam auf.

Die Bäume können bis zu 2 Jahren ohne Qualitätseinbuße auf dem Kokosfeld stehen bleiben. Das Pflanzen selbst ist einfach und weicht nicht wesentlich vom Pflanzen mit Drahtballen ab.
Für die Pflanzanweisungen klicken Sie hier.

kokoskluiten-1


Einen Augenblick Geduld bitte