Van den Berk Baumschulen
choose your language:

nicht windempfindlich verträgt Streusalz

dekorative Rinde Zierwert Blüte Zierwert Frucht Zierwert Herbstfärbung

(Anzahl:)
suchen
Betulaceae
Alnus

Alnus spaethii

Alnus spaethii Alnus spaethii
PDF downloaden direkt Kontakt aufnehmen Baumbuch bestellen ein Angebot anfordern
breit-kegelförmig/ breit-pyramidenförmig höher als 12 m/ 1e Größe halboffene Krone
Höhe: 15 - 20 m
Krone: breit pyramidenförmig, mit etwas überhängenden Ästen
Rinde und Äste: graubraun, leicht gefurcht
Blatt: länglich bis lang eiförmig, dunkelgrün, 10 - 18 cm
Blüten: Y Kätzchen braungelb, X Kätzchen 2 - 2,5 cm, Ende Januar/Februar
Früchte: eiförmige Erlenzapfen, 2 - 3 cm lang
Verwendung: breite Alleen und Straßen
Bodenart: geringe Bodenanforderungen
Windbeständigkeit: gut
Herkunft: Späth, Berlin, Deutschland, 1908
Klimazone: 6a
Synonym: -

Schnell wachsender kräftiger Baum, eine Hybride zwischen A. japonica und A. subcordata. Erst wachsen die Äste senkrecht aufwärts, später biegen sie sich horizontal seitwärts. Junge Äste sind graugrün und ältere Äste verfärben sich braungrün und sind mit vielen Lentizellen versehen. Die Blattknospen stehen auf kleinen Stielen. Das verteilt stehende, scharf gesägte und dunkelgrüne Blatt wird circa 15 cm groß und schlägt violettartig aus. Es ist länglich bis eiförmig, erscheint bereits früh im Frühjahr und bleibt lange am Baum. Oft erscheinen bereits Beginn Januar die ersten braungelben Kätzchen. Wächst auf allen Bodenarten und ist gut winterfest. Hat keine Probleme mit Seewind. Alnus spaethii ist eine sehr geschätzte und viel angepflanzte Erle, die von Ludwig Späth im Arboretum Späth der Späth Baumschulen in Berlin gefunden wurde.

verträgt Streusalz Alleebaum Straßenbaum Küstengebiet Zierwert Blüte Zierwert Frucht für Lehmboden verträgt bepflasterte Standorte für kalkhaltigen Boden für Sandboden für Moorboden für alle Bodenarten verträgt trockenen Boden
Interessiert an diesem Baum? ein Angebot anfordern
Einen Augenblick Geduld bitte