Van den Berk Baumschulen
choose your language:

nicht windempfindlich verträgt Streusalz

dekorative Rinde Zierwert Blüte Zierwert Frucht Zierwert Herbstfärbung

(Anzahl:)
suchen
Fagaceae
Fagus

Fagus sylvatica
'Zlatia'

Fagus sylvatica 'Zlatia' Fagus sylvatica 'Zlatia'
PDF downloaden direkt Kontakt aufnehmen Baumbuch bestellen ein Angebot anfordern
rund/ kugelförmig höher als 12 m/ 1e Größe dunkle, dichte Krone
Höhe: 10 - 15 m
Krone: kugelförmig
Rinde und Äste: graue, glatte, weiche Rinde
Blatt: verkehrt eiförmig, gelb, später gelbgrün, 5 - 12 cm
Blüten: kleine, unauffällige Blütenkätzchen, Mai
Früchte: Nüsse, in bürstenartig behaartem Näpfchen, 1 - 2 cm
Verwendung: Parkbaum, Solitärbaum
Bodenart: gut durchlässig, humusreich, nicht zu naß
Windbeständigkeit: mäßig
Herkunft: Späth Baumschulen, Berlin, Deutschland, 1891
Klimazone: 6a
Synonym: -

Ein niedrig verzweigten Baum mit einer breit kugelförmigen Krone. Höhe 10 - 15 m. Die weiche Rinde ist glatt und grau. Das verkehrt eiförmige und glänzende Blatt ist 5 - 12 cm groß, etwas größer als bei der Gattung. Es schlägt auch etwas früher aus. Das Blatt ist zu Beginn hell- bis goldgelb und verfärbt sich später gelbgrün, es hat auch eine gelbgrüne Herbstfarbe. 'Zlatia' blüht unauffällig, im Herbst gefolgt von 1 - 2 cm großen Nüssen in einem bürstenartig behaarten Näpfchen. Erst in höherem Alter reichhaltig tragend. 'Zlatia' wird als Parkbaum und Solitär angewendet. Benötigt nicht zu nassen, gut durchlässigen, humusreichen Boden. Mäßig windbeständig. 'Zlatia' wurde 1890 in einem Wald in Vranja, Serbien, gefunden und ein Jahr später von Späth eingeführt. 'Zlatia' ist das serbische Wort für Gold. Fagus sylvatica 'Zlatia' verästelt sich oft schon niedrig und bildet schließlich eine breite Krone. Es ist eine der am frühesten austreibenden Buchen.

windempfindlich gelbes Blatt Parkbaum Zierwert Herbstfärbung verträgt keine Bepflasterung für Sandboden für Moorboden
Interessiert an diesem Baum? ein Angebot anfordern
Einen Augenblick Geduld bitte