Van den Berk Baumschulen
choose your language:

nicht windempfindlich verträgt Streusalz

dekorative Rinde Zierwert Blüte Zierwert Frucht Zierwert Herbstfärbung

(Anzahl:)
suchen
Elaeagnaceae
Hippophae

Hippophae salicifolia
'Robert'

Sanddorn

Sea buckthorn - Argousier - Duindoorn

Hippophae salicifolia 'Robert' Hippophae salicifolia 'Robert'
PDF downloaden direkt Kontakt aufnehmen Baumbuch bestellen ein Angebot anfordern
rund/ kugelförmig zwischen 6 und 12 m/ 2e Größe halboffene Krone
Höhe: 8 - 10 m
Krone: rund
Rinde und Äste: raue Rinde, Zweige filzig behaart und graubraun
Blatt: länglich, zartgrün, Unterseite grau, 2 - 7 cm
Blüten: unauffällig, grüngelb, April/Mai
Früchte: männliche Sorte, nicht fruchttragend
Verwendung: Parkbaum, Küstengebiet
Bodenart: trocken und arm, kalkhaltig
Windbeständigkeit: sehr gut
Herkunft: Arboretum Kalmthout, Belgien
Klimazone: 6b
Synonym: -

Ein selten vorkommender, großer Strauch bis kleiner Baum, der seinen Ursprung im Arboretum Kalmthout im Norden von Belgien hat. Er hat eine offene, runde Kronenform mit dünnen, abhängenden Zweigen. Die Zweige dieser Sorte sind weniger dornig als die der bekannteren H. rhamnoides. Die alte Rinde wird rau und blättert ab. Junge Zweige haben braune Schuppen und sind filzig behaart. Die Blätter sind schmal- lanzettenförmig bis länglich und an der Oberseite zartgrün gefärbt. Die Unterseite des Blattes ist auffallend grauweiß. Im Gegensatz zu der Art trägt diese männliche Sorte keine Früchte. Hippophae eignet sich hervorragend zum Anpflanzen in Küstengebieten. Salzhaltiger Seewind wird gut vertragen. Auch mit Streusalz hat dieser Baum keine Probleme. Gedeiht am besten auf trockenem, nährstoffarmem und leicht kalkhaltigem Boden.

verträgt Streusalz dekorative Rinde Parkbaum Küstengebiet Industriegebiet verträgt keine Bepflasterung für kalkhaltigen Boden für Sandboden verträgt trockenen Boden
Interessiert an diesem Baum? ein Angebot anfordern
Einen Augenblick Geduld bitte