Van den Berk Baumschulen
choose your language:

nicht windempfindlich verträgt Streusalz

dekorative Rinde Zierwert Blüte Zierwert Frucht Zierwert Herbstfärbung

(Anzahl:)
suchen
Pinaceae
Picea

Picea pungens
'Koster'

Picea pungens 'Koster'
PDF downloaden direkt Kontakt aufnehmen Baumbuch bestellen ein Angebot anfordern
schmal-kegelförmig/ schmal-pyramidenförmig höher als 12 m/ 1e Größe dunkle, dichte Krone
Höhe: 10 - 15 m
Krone: schmal pyramidenförmig
Rinde und Äste: Rinde schwarzgrau, schuppig, Zweige glänzend orangebraun
Blatt: steife, stechende Nadeln, silberblau, 2 - 3 cm
Blüten: unauffällig
Früchte: hängende, zylindrische Zapfen, 4 - 10 cm lang
Verwendung: für Parks und kleine Gärten, solitär oder in Gruppen
Bodenart: nährstoffreich, feucht, möglichst nicht zu sauer
Windbeständigkeit: mäßig
Herkunft: A. Koster, Boskoop, Niederlande, 1880
Klimazone: 4
Synonym: -

Alter Sorte von Picea pungens mit auffallend blaugrauer Nadelfarbe. Diese Nadelfarbe ist weniger intensiv als beim neueren Sorte 'Hoopsii'. Er bildet einen breiten, pyramidenförmigen Baum mit mehr oder weniger horizontaler und dichter Verzweigung. Kann bis zu 10 - 15 m hoch werden und bleibt dann ca. 5 m breit. In seiner Jugend oft ohne durchwachsenden Stamm, daher stützbedürftig. Im späteren Alter gleichmäßig wachsend. Der Stamm ist graubraun bzw. später schwarzgrau und tief schuppig. Die unbehaarten Zweige sind orangebraun. Auffällig ist die silberblaue Farbe der dicht beieinander stehenden Nadeln, die steif und äußerst spitz sind. Die langen, zylindrischen Zapfen sind zunächst grün, färben sich jedoch bei der Reifung gelbbraun. Stellt nur wenig Ansprüche an die Bodenbeschaffenheit, erfordert jedoch einen sonnigen Standort. Verträgt mehr Trockenheit als andere Fichten .

windempfindlich graues Blatt Parkbaum kleiner Garten Industriegebiet Zierwert Frucht für Lehmboden verträgt keine Bepflasterung für kalkhaltigen Boden für Sandboden verträgt trockenen Boden
Interessiert an diesem Baum? ein Angebot anfordern
Einen Augenblick Geduld bitte