Van den Berk Baumschulen
choose your language:

nicht windempfindlich verträgt Streusalz

dekorative Rinde Zierwert Blüte Zierwert Frucht Zierwert Herbstfärbung

(Anzahl:)
suchen
Fagaceae
Quercus

Quercus turneri
'Pseudoturneri'

Immergrüne Eiche, Wintergrüne Eiche, Turners Eiche

Turner's oak - Chêne de Turner

Quercus turneri 'Pseudoturneri' Quercus turneri 'Pseudoturneri'
PDF downloaden direkt Kontakt aufnehmen Baumbuch bestellen ein Angebot anfordern
breit-kegelförmig/ breit-pyramidenförmig zwischen 6 und 12 m/ 2e Größe halboffene Krone
Höhe: 8 -10 (15) m
Krone: breit-kegelförmig bis rund
Rinde und Äste: graubraun gefurcht, Zweige blassgelb und filzig behaart
Blatt: länglich bis oval, Rand gelappt/gezähnt, grün, 7 - 13 cm
Blüten: filzige, grauweiße Kätzchen, Mai
Früchte: schmal-eiförmige Eichel, 2 - 2,5 cm, 3 - 7 zusammen
Verwendung: Parkbaum
Bodenart: fruchtbarer Lehmboden, am liebsten feucht
Windbeständigkeit: mäßig
Herkunft: England, 1880
Klimazone: 7b
Synonym: -

Quercus turneri ist ein halb-wintergrüner Baum, der aus einer Kreuzung zwischen Q. ilex und Q. robur entstanden ist. 'Pseudoturneri' ist eine ganz wintergrüne Sorte, die sich aus einer Strauchform zu einem manchmal mehrstämmigen Baum mit einer Höhe von 8 - 10 m entwickelt. Die Wuchsweise ist aufragend, später mehr spreizend. Die jungen Zweige sind blassgelb und filzig behaart. Das Blatt ist ledrig, 5 - 13 cm lang und 2,5 - 4 cm breit und hat 4 bis 8 Paar untiefe Lappen oder Zähne. An der Oberseite ist es dunkelgrün, unterseits dagegen grau und filzig behaart. Erst nach dem Winter, beim Austrieb des jungen Blattes, fällt das wintergrüne Blatt ab. Der auffällige Blütenstand kontrastiert angenehm mit dem glänzend dunkelgrünen Blatt. Die langstieligen Eicheln werden zu 1/3 bis 1/2 von Bechern umgeben.

frostempfindlich verträgt Streusalz Parkbaum Industriegebiet für Lehmboden verträgt keine Bepflasterung für kalkhaltigen Boden für Sandboden
Interessiert an diesem Baum? ein Angebot anfordern
Einen Augenblick Geduld bitte